Aktuelle Zeit: 22.06.2018 - 04:19

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dreamfall
BeitragVerfasst: 28.08.2005 - 15:41 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
Hallo,

mindestens genauso wie auf Myst V freue ich mich schon auf Dreamfall, das soll ja auch bald kommen.

Vielleicht erinnert sich noch jemand an April Ryans Zimmer aus "The Longest Journey". Bei den neuen Screenshots auf http://www.dreamfall-game.de/ habe ich folgendes Bild gefunden:
Bild

Oje, 20 Jahre später (in der Story) sieht das aber runtergekommen aus.

Gruß,
Tach


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2005 - 12:13 
Offline
Student - Student
Student - Student
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2005 - 11:48
Beiträge: 49
Auf dieses Spiel freu ich mich auch schon. Hab: The longest Journey auch gespielt, bin neugierig auf das Neue. Das einzige was mich an diesen Spielen stört sind diese langen Dialoge die man führen muss. Das ewige reden nervt manchmal etwas. Mal sehen wie es bei Dreamfall ist....
L.G. Sonja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2005 - 12:49 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Kenne den Vorgänger leider nicht , aber dieses sieht zumindestens von der Grafik schon mal Klasse aus . :D

Was sagtest du , wann sollte es erscheinen :roll:

Gruß Susi

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2005 - 19:39 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
Hi Susi,

och The Longest Journey kennst Du nicht? Das muss man aber gesehen haben *g* ich fand es eine wunderschöne Geschichte, man konnte es ewig lange spielen. War mal Adventure des Jahres, 2000 glaub ich.

Dreamfall sollte eingentlich auch im September kommen, aber wie ich hörte lassen sie sich doch noch etwas Zeit und es wird wohl erst 2006 werden.

Noch ein paar Screenshots sehen wollen?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Quelle: http://www.dreamfall-game.de/

Gruß,
Tach


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 08:52 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Alleine die Bilder Überzeugen schon mächtig :wink: GEKAUFT 8)

Gruß Susi

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 09:58 
Offline
Forscher - Explorer
Forscher - Explorer

Registriert: 25.06.2005 - 09:00
Beiträge: 155
Es ist ein Action-Adventure...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 12:10 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Ihhh , :? Aber Definiere Action !!

Also wenns mit viel Blut und so ist muss ich mir das dann wohl doch noch mal Überlegen . :shock:
Spiele Baphomets Fluch zur Zeit, und naja ,da ist schon die ein oder andere Zene in der man mit Köpfchen reagieren muss , Kühlschrank Tür und Bratpfanne :lol: , aber so was finde ich noch OK.
Wenns ans Waffe zücken und so geht finde ich es dann nicht mehr so OK :shock:

Gruß Susi

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 16:49 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
Hm, hab ich auch gehört. Jedenfalls hat der Hersteller (Funcom) schon Proteste deswegen eingeheimst - weil The Longest Journey eben gewaltfrei war. Vielleicht lassen sie sich ja deswegen mehr Zeit als vorgesehen, weil sie's etwas entschärfen wollen?

Auch gelesen hab ich aber, daß man das Spiel eben so und so lösen kann. Z.B. kann die Hauptperson Zoe eventuelle Gegner "angreifen" oder aber versuchen, sie mit List und Tücke zu überwinden :-)

Genaueres werden wir erst erfahren, wenn das Spiel raus ist, also ich werd's bestimmt spielen - und eine Art "Doom" wird es mit Sicherheit nicht.

Hier mal ein Screenshot von einer "Action"-Szene; okay, sieht schon bissel so aus als müsste man kämpfen, aber doch eher so, daß man Zauberkugeln werfen muss oder so - hoffe ich mal.
Ich muss aber zugeben, Carmoudiles mit Kokusnüssen bewerfen mochte ich auch nicht so gern *g*

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 17:33 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Nee das mit Camodile und Apfel werfen war ok aber messer zücken und jemanden Umbringen , in dem dann auch noch Liter weise Blut durchs Spiel spritzt, halb nicht.

Also abwarten und Myst spielen :lol:

Gruß Susi

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 17:52 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
So, das hat mich jetzt beschäftigt, darum habe erlaube ich mir mal, einen Auszug des Interviews mit Ragnar Tornquist (Spiele-Schreiber und Director bei Funcom) zu übersetzen, der genau auf diesen Punkt eingeht:
(Jonric ist der Interviewer)

Zitat:
Jonric: Since Dreamfall is being positioned as an action adventure, what's the balance between the two? In what ways and to what extent, is this mix changed from before?

Ragnar Tornquist: Why does 'action' exclude 'adventure'? I don't necessarily think there's a dichotomy between the two, and this is something we're addressing. Adventure games have traditionally been quite static and cerebral, and we're trying to make something that feels more dynamic, more reactive, more alive - while still preserving the unique feel and atmosphere of The Longest Journey. The adventure elements contain action, and vice versa. The mix also depends a lot on the player, how the player wants to approach a given situation.

That said, the more 'traditional' adventuring elements - exploration, conversations, puzzle-solving - are important, but the action bits will be equally important, and by action, I don't necessarily mean combat. There are scenes where things are going on, what we call 'set-pieces', where players need to make quick decisions affecting the outcome. It's action, but players need to use their brains rather than their reflexes. And there's not necessarily such a thing as failure; whatever decisions you make, the game may continue, but the outcome of these set-pieces may differ from player to player. If you're someone who doesn't necessarily want to fight, well, you mostly won't have to. We hope we're building a game that adapts to the player's wishes and abilities. That's a difficult thing to pull off, of course, and there will be situations where you'll be forced to do what you're 'supposed' to do - but I think it's a big step in the right direction.



Übersetzung:
Jonric: Da Dreamfall als Action-Adventure eingeordnet wird, wäre die Frage, inwieweit Action oder Adventure im Vordergrund liegt? Auf welche Art ist diese Mischung anders als beim Vorgänger?

Ragnar Tornquist: Warum sollte "Action" ein "Adventure" (Abenteuer) ausschliessen? Ich denke nicht notwendigerweise, daß es da einen Gegensatz zwischen diesen Beiden gibt, und das ist etwas, worauf wir eingehen. Traditionellerweise waren Adventure-Spiele immer etwas statisch und auf die "grauen Zellen" im Gehirn ausgelegt, und wir versuchen etwas zu machen, das sich etwas mehr dynamisch anfühlt, aktiver, lebendiger - wobei wir das einheitliche Gefühl und die Atmosphäre von The Longest Journey beibehalten. Die Adventure-Elemente enthalten Action, andersrum genauso. Die Mischung hängt viel vom Spieler ab, mämlich wie der Spieler einer gegebene Situation begegnen will.

So gesagt, sind die "traditionellen" Adveuture-Elemente - Erforschung, Gespräche, Lösen von Puzzles - wichtig, aber die Action-Stücke sind ebenfalls wichtig, und ich meine mit Action keineswegs Schlachten. Es gibt Scenen, in denen die Dinge weiterlaufen, wir nennen das "set-pieces" (Teile, die man sich wie eine Szene beim Film vorstellen könnte, wenn der Regisseur "Action" ruft), in denen der Spieler dann eine schnelle Entscheidung treffen muss, um den Ausgang dieses Teils zu beeinflussen. Das ist Action, aber der Spieler muss eher seinen Intellekt als seine Reflexe bemühen. Und es gibt nicht notwendigerweise soetwas wie Scheitern; davon beeinflußt, welche Entscheidungen Du als Spieler triffst, geht das Spiel weiter (möglicherweise aber auch nicht), aber der Ausgang dieser "set-pieces" kann sich eben von Spieler zu Spieler unterscheiden. Wenn Du jemand bist, der nicht notwendigerweise kämpfen will, okay, dann musst Du es meistens auch nicht tun. Wir hoffen, ein Spiel zu bauen, das sich an die Wünsche und Fertigkeiten des Spielers anpasst. Es ist natürlich schwierig, es abzureißen (zu umreissen?), und es mag Situationen geben, in denen Du genötigt sein wirst zu tun, was Du eben tun musst - aber ich denke, es ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.


Quelle: Interview mit Ragnar Tornquist auf RPG Vault

(Also von blutig les ich da nix) :-)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 18:17 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Na das läßt doch hoffen :wink: . werde es auf alle Fälle im Auge behalten . Und da du es ja auf alle Fälle kaufst , warten wir auf deine Reaktion. :lol:

Gruß Susi

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2005 - 18:57 
Offline
Forscher - Explorer
Forscher - Explorer

Registriert: 25.06.2005 - 09:00
Beiträge: 155
Dass Kämpfe eine Rolle spielen werden, ist hinlänglich bekannt (und wird immer wieder bei adventure-treff.de im Kommentarbereich aufs neue durchdiskutiert, wenn News zu Dreamfall kommen).

Das Spiel soll sehr flexibel in der Rätsellösung sein: es gibt in der Regel viele Wege. Zumindest auf adventure-treff.de ist die Stimmung Dreamfall gegenüber sehr abwartend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.04.2006 - 10:03 
Offline
King - Queen
King - Queen

Registriert: 27.09.2005 - 23:17
Beiträge: 602
Bilder: 62
:crybaby:

Die Auslieferung von "The Longest Journey - Dreamfall" verzögert sich......

Dafür wird's billiger :)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2006 - 18:48 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
... aber bald ist es soweit, und in Englisch gibt es das auch schon ;-)

_________________
Hier könnte etwas Sinnvolles stehen, zum Beispiel eine leckere Tasse Kaffee.
KI: #03995170


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Dreamfall - Erlebnisbericht
BeitragVerfasst: 25.05.2006 - 17:20 
Offline
Schreiber - Writer
Schreiber - Writer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2005 - 16:45
Beiträge: 389
Bilder: 19
Wohnort: Dortmund
So, ich hab's durchgespielt.
(Die englische Version, weil ich nicht abwarten konnte *g* - deutsche Version gibt's aber angeblich morgen. Die Presswerke laufen ja schon, laut Presseberichten.)

Installation:
Geliefert wird's auf einer DVD. Die Installation war problemlos, lief sofort ohne Zicken. Testplatform: WinXP Prof. SP2. (SP1 soll angeblich nicht reichen, auch Win2000 soll wohl nicht unterstützt werden, hab ich aber auch nicht versucht. Bei Interesse kann ich das mal tun.)
ATI-Grafikkarte Radeon 9600 Pro, also keine superschnelle.
Treiber wie bei Windows dabei, ich hab keine speziellen Super-ATI-Treiber benötigt.
Sound on Board.
Wehrmutstropfen: Starforce-Kopierschutz. (So eine Art RootKit, allerdings laut Hersteller nur als Kopierschutz benutzt und nicht sonstwie missbraucht. Trotzdem ist das keine schöne Art; naja, es gibt aber Removal-Tools für "nach dem Spiel", wenn man den Kram entfernen will.)

Bedienung:
Gesteuert wird mit Tastatur. Die Maus wird zur Kamarasteuerung benutzt, damit lässt sich schwenken. Man kann auch die Maus zur Bewegung benutzen, allerdings geht das nicht so gut wie z.B. von URU gewohnt (schade), darum hab ich das wieder abgestellt.
Die Tastatursteuerung funktioniert wie bei den meisten Spielen über W-A-S-D oder Cursortasten, Aktionen dann mit Enter, Leertaste oder auch mit der Maus. Man gewöhnt sich aber dran, nach einer Weile kann man's wie im Schlaf.

Grafik:
Komplette 3D-Ansicht in Third-Person-Perspektive (man sieht sich also von meist von hinten, wenn man nach vorne läuft. Beim Umdrehen aber auch mal von vorne, außerdem lässt sich ja jederzeit die Camera schwenken, um eine Rundumsicht der Umgebung zu erhalten). URU-Fans werden nicht enttäuscht sein.
Die Grafik selbst ist wunderschön gemacht. Man kann in den Welten richtig aufgehen und sie lange betrachten, sehr oft gibt es richtige WOW-Ausrufe (also von mir *g*).
Seltsame Effekte sind nicht aufgefallen, es funktioniert reibungslos, sodaß man nach einer Weile vergisst, daß alles nur Grafik ist.

Sound:
Die Soundqualität ist gut, an keiner Stelle nervig oder störende Musik, es passt stets wunderbar zur Geschichte und zur Grafik. Irgendwie merkt man die Untermalung nichteinmal, wie in einem schönen Film.
Die Sprachausgabe ist optimal und (jedenfalls in der englischen Version) sogar lippensynchron. (Das Original ist aber norwegisch). Die deutsche Version soll wie man hört sehr gute Synchronsprecher drauf haben.
Die Musik ansich ist sehr abwechslungsreich, je nach Kapitel eine passende andere und es gibt auch einen Soundtrack dazu. (Mitgeliefert allerdings nur in der Limited Edition).

Story:
In sich schlüssig, logisch aufgebaut und sehr episch. Soll heißen, es ist eine wunderschöne Geschichte, die mich von Beginn an gefesselt hat. Man lebt richtig mit. Teilweise gibt es recht lange Dialoge, die aber nie langweilig werden und entweder spannend sind oder witzig gemacht. (Muss man sie sich nocheinmal anhören, gibt's per Leertaste aber eine Abkürzung).

Man spielt, je nach Kapitel, mal als die Hauptperson Zoe Castillo, mal als April Ryan (die Dame aus The Longest Journey) oder auch als Kian, ein "Prophet mit Schwert" - letzteren aber nur in 3-4 Szenen.

Action-Anteil:
Nicht sehr hoch. Manchmal kann man auch drumrum kommen durch eine List oder indem man um Leute herumschleicht, statt sich ihnen ihnen kämpferisch zu stellen, aber manchmal muss man leider doch kämpfen. Oder schnell genug Reissaus nehmen.
Das kann so mitten im Spiel schon nervig werden und stört meiner Auffassung nach auch etwas dieses ansonsten entspannende Adventure.
Das hätte nicht sein müssen. Allerdings sind diese Teile nie allzulang, zwar schwierig handzuhaben für Adverturefans, aber man schafft es nach ein paar Anläufen dann doch irgendwie. (Habe selten so oft "Game Over" gelesen *gg* - allerdings kann man gleich nochmal versuchen, kurz vor kritischen Szenen gibt's immer eine automatische Spielstandspeicherung).

Blutig wird's aber nie, d.h. man knockt seine Gegner entweder nur aus (Boxkampf) oder besiegt sie im Schwertkampf, was aber in keiner Weise zu einem Horrorschocker ausartet.

Rätsel:
Puzzles gibt es nicht allzuviele zu lösen. Manchmal muss man ein Türschloss knacken oder änliche Dinge, lösbar und nicht zu schwierig, teilweise aber Kombinationsspiele mit Zeitlimit (aber auch hier kann man gleich nochmal versuchen). Die Haupt-Rätselei besteht eher darin, sich die richtigen Aktionen auszuknobeln, also Leute zu suchen, mit ihnen zu reden und um Dinge bitten, die wir brauchen. Erfreulicherweise wird die Inventarliste nie unübersichtlich lang, man vertut somit keine Zeit mit endlosen Versuchen, richtige Kombinationen von Gegenständen auszuprobieren und Pixelsuche gibt's auch nicht.
Alles in allem schön gemacht und immer passend zur Geschichte.
Und auch immer so logisch, daß man selbst drauf kommen kann.

Spielspaß:
Ein Erlebnis. Die Geschichte ist so fesselnd gemacht, daß man kaum aufhören möchte. Kommt dann man eine Action-Szene, denkt man zwar schon "Och nee, so ein Scheiss, keine Lust mehr" aber die Geschichte ansich ist so spannend, daß man es hinnimmt. (Fahrenheit z.B. fand ich in dieser Hinsicht schlimmer, da ist die Steuerung so blöde, daß ich's irgendwann in die Ecke geworfen hab.)

Von den Welten, die man zu sehen bekommt, sind manche so wunderschön oder interessant, daß man die ganze Zeit Screenshots machen möchte - was man dann aber doch nicht tut, weil's so spannend ist, wie es weitergeht.
Jedenfalls gibt es sehr viele Kapitel durchzuspielen, ein Ende ist mittendrin noch lange nicht in Sicht - man kann sich viele Tage damit beschäftigen.

Fazit:
Ein sehr schönes Spiel mit einer faszinierenden Geschichte, beispielhaften Dialogen (davon können sich andere eine Scheibe abschneiden, ist halt typisch Ragnar Tornquist) und verzaubend designten Welten. Solche Grafik sieht man nicht oft. Die Action-Einlagen sind störend, aber nach Bestehen derselben hinnehmbar und wohl auch zur Geschichte gehörend.

Gruß,
Tach


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de