Aktuelle Zeit: 15.12.2018 - 16:06

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.05.2005 - 17:55 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Sharie saß stolz auf der Bank vor ihrem kleinen Häuschen. "Endlich fertig !" sie hatte so viel liebe in die Renovierung ihrer kleinen Insel gebracht das sie erst jetzt merkte wie sehr es an ihre Körperlichen Grenzen geführt hatte !
Die kleine gemütliche Couch mit dem dazu passenden Tisch, die kleine Küchennische die die Handwerker in den Fels hinter dem Haus geschlagen hatten und der gesammte Ausbau der Hütte lagen nun hinter ihr . Sie war stolz darauf Möbel gefunden zu haben die hier genau hinpassten . Sie wollte nix von dem neumodischen kram haben wie man ihn an der Oberfläche hatte , nein, hier sollte alles gemütlich und der Welt entsprechend aussehen.
Sie hasste es das viele Menschen nur noch darüber sprachen was sie nun wieder neues gekauft hatten , und das es doch das teuerste und beste auf der Welt war !!
Das Feuer im Kamin prasselte und brachte eine gemütliche Atmosphäre hervor .
Sharie stellte noch eine Vase mit Blümchen auf den kleinen Gartentisch am Teich und setzte sich wiederum hin !!
Ihre Beine waren schwer und die Hände sahen aus als hätte sie selbst die Nische in den Fels gehauen .
Sie träumte ein wenig in den Tag hinein als sie plötzlich eine Blendende Idee hatte . Sie würde ihre Freunde einladen und mit ihnen einen schönen Abend verbringen . Natürlich war es nicht einfach sie alle an einem Abend zu vereinen , aber einen Vesuch war es wert .
Sie öffnete ihre KI und schrieb .

Liebe Freunde , ich weiß ihr seid alle sehr beschäftigt und doch hoffe ich das ihr am XX.XX.XX Zeit habt und ich euch hier begrüßen darf . Lange ist es her das wir uns sahen da alle so beschäftigt sind trotzdem würde ich mich über euer kommen sehr freuen . Gruß Sharie

Zufrieden schloß sie die KI und blickte weiter in diese Unendlich scheinende Ruhe .

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Zuletzt geändert von Susi281173 am 05.02.2006 - 12:12, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2005 - 15:10 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Ein neuer Morgen brach an und sie wurde vom Vogelgezwitscher wach !Sie mochte die Vögel sehr auch wenn sie ab und zu froh wäre wenn sie nicht so früh ihr Liedchen singen würden .

Erst mal Kaffee kochen dachte sie bei sich selbst.Stress hatte sie ja nun die letzten Tage genug gehabt .

Nervös schaute Sharie ständig auf ihre KI !!
Würden ihre Freunde sich melden und bescheid geben ob sie kommen ??

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2005 - 07:40 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Immer noch keine Nachricht . Waren sie alle so beschäftig am Weltenerkunden ?

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.06.2005 - 15:20 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2005 - 23:45
Beiträge: 1028
Bilder: 27
Die Hitze von Eder Gira strich wie ein heißer Atem über ihr Gesicht.Schaudernd sah Thora in die Tiefe, wo die glühende Lava brodelte. Die Luft war erfüllt von einem hohl klingenden, zischenden Geräusch - in immer gleich bleibendem Rhythmus. Es klang wie eine alte Dampflok, die sie auf ihren Reisen durch die Welten einmal gesehen hatte.

Feine Schweißperlen standen auf ihrer Stirn, als sie von ihrem erhöhtem Standort den Blick langsam über die bizarre Landschaft schweifen ließ. Sie liebte diese heiße urtümliche Welt, die sie jedesmal aufs Neue in ihren Bann zog.

An ihrem Gürtel befand sich das Reltobuch, was eine wohltuende Sicherheit vermittelte. Wenn sie sich anstrengte, konnte sie von fern auch den riesigen Wasserfall rauschen hören...verlockende Kühle...nein, heute wollte sie die Nähe des Feuers spüren. Zu lange war sie nicht mehr hier gewesen.

Sie hockte sich auf einem Felsplateau nieder und beobachtete, wie das Licht des Tages langsam schwand. Der seltsame türkisfarbene Himmel färbte sich immer dunkler und nach und nach wurden die Sterne sichtbar. Ganz unten am Horizont ging der erste Mond auf. Der zweite befand sich am Tageshimmel und war vor einigen Stunden untergegangen.

Lange Zeit saß Thora träumend auf dem Felsen...sie fühlte sich als ein fester Bestandteil dieser Welt. Was wohl die Freunde machten? Wo mochten sie jetzt gerade sein? Wir müssen uns wieder treffen, dachte sie...

Langsam stand sie auf...einen letzten Blick auf die glühende Tiefe und den mit Sternen übersähten Himmel werfend...wie harmonisch sich die Gegensätze dieser Welt doch vereinten...es wurde Zeit, zurückzukehren...nach Hause.

Thora öffnete das Reltobuch und stand übergangslos auf einer blühenden Wiese. Schmetterlinge gaukelten durch die Luft und das Schwalbenpäärchen unter dem Dach der Hütte war eifrig dabei, ein Nest zu bauen. Wie schön es doch hier war...

Sie beschloß, unter dem kleinen Wasserfall hinter dem Felsen ein kühles Bad zu nehmen. Die Freunde? Sicher hätte man sich wieder eine Menge zu erzählen. Was Sharie wohl machte?? Kurzentschlossen öffnete sie ihre Ki... überrascht hielt sie inne - konnte Sharie Gedanken lesen?? Sicher nicht - oder sie war auch allein und hatte den gleichen Gedanken wie Thora gehabt.

Lachend lief Thora zum Wasserfall und genoss das kühle Bad mit allen Sinnen. Erfrischt trat sie dann zu ihrem Kleiderschrank, um sich für die Reise anzukleiden. Nur kurz zögerte sie... bei Sharie würde es nicht kalt sein und regnen würde es auch nicht, dafür kannte sie Sharie zu gut.

Anschließend packte Thora den Picknickkorb mit dem Schokoladenkuche, den sie erst am frühen Morge gebacken hatte. Demnächst würde sie wieder Vorräte aus den Welten holen müssen - überlegte sie. Doch jetzt erst einmal zu Sharie - die sicher schon warten würde.

Sie atmete noch einmal tief durch, bevor sie voller Vorfreide das Reisebuch aus dem Regal zog und aktivierte. Langsam legte sie ihre Hand auf das flimmernde Feld und spürte das sachte Kribbeln in ihrer Hand...
Ob die anderen wohl schon da sein würden?? Oder war Thora wieder einmal die Letzte, weil sie immer so viel träumte...


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.06.2005 - 18:05 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Sharie stand in der Küche und betrachtete ihren verbrannten Kuchen !! Wieder einmal hatte sie die Zeit verpasst um ihn aus dem Ofen zu nehmen .Zwei Küchenuhren standen da aber sie schaffte es nie einen davon an zu schalten .
Ein geräusch holte Sharie ,über den Ärger der eigenen Dummheit mal wieder einen Kuchen verbrannt zu haben zurück in die Realität. War das ein Linkgeräusch ??
Hastig wischte sie ihre Finger an der Schürze ab und hängte sie dann an die Seite . Noch ein hastiger Blick in die blanke Pfanne bevor sie hinaus trat .
Niemand zu sehen , hatte ihre Ungeduld ihr wieder ein schnäpchen geschlagen und sie hatte sich das alles eingebildet ??
Gerade als sie umdrehen wollte um den Kuchen zu beseitigen hörte sie ein Geräusch aus dem Häuschen .
Vorsichtig und langsam bog sie um die Ecke und erblickte mit Freude Thora, die gerade dabei war ihre Tasche abzustellen .

Thora, ja hallo , welche freude das du da bist !! Ich hoffe du hattest eine schöne Reise ??

Noch bevor Thora überhaubt was sagen konnte nahm Sharie sie in den Arm und drückte sie . So lange hatte sie sich schon nicht mehr gesehen !!

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.06.2005 - 19:51 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2005 - 23:45
Beiträge: 1028
Bilder: 27
Langsam wurde der flimmernde Nebel, der in bunten Schlieren vor ihren Augen tanzte transparent und eine neue Umgebung nahm langsam Gestalt an...eine Hütte, hineingeschlagen in einen Fels...ein Teich, in dessen glitzerndem Wasser sich bunte Fische tummelten. Zwitschernde Vögel in den Bäümen...ein dickes,schweres Insekt schaukelte gemütlich brummend an Thoras Nase vorbei...alles war so, wie sie es sich vorgestellt hatte.

Tief atmete sie die würzige Luft...doch was war das?? Hatte es hier etwa gebrannt? Und wo war Sharie? Mit klopfendem Herzen stand Thora verwirrt auf der kleinen Wiese vor dem Häuschen. Ein Blick auf den für mehrere Personen gedeckten Gartentisch sagte ihr, das Sharie bereits gewartet hatte. `Bin ich etwa die Erste?`dachte Thora. Doch da ging die Tür auf und Sharie eilte mit fröhlichem Lachen herbei. Nach der herzlichen Begrüßung musterte Thora die Freundin besorgt. Sah sie nicht leicht abgekämpft und irgendwie müde aus??

Doch nein...es war nur der Kuchen, versicherte Sharie...leider verbrannt. Vor lauter Sorgen um die Freunde, die doch sonst immer alle gekommen waren und sich nun nicht meldeten, hatte sie den Kuchen total vergessen. "Sie werden noch kommen", gab sich Thora zuversichtlich. "Ich habe einen Kuchen mitgebracht und ich bin froh, daß wir ihn zusammen essen können. Allein schmeckt er nicht"

Um die Wartezeit auf die anderen abzukürzen, zeigte Sharie Thora stolz ihr gemütliches Reich. Hoch über den Bergen in der Ferne zogen mehrere riesige Vögel ihre Bahn...waren es Adler? Geheimnisvolle Wüstenvögel...???


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 06:48 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Die beiden standen eine ganze Zeit still da und betrachteten die Vögel die Sehlenruhig ihre Bahnen flogen .
Diese Ewige Stille und das beständige Wetter hatten Sharie damals bewogen ihre Zelte an der Oberfläche ab zu brechen und hier her zu ziehen .
Natürlich genoß sie auch die Zeit in der Stadt , mit all ihrem unermütlichen Leben. Den kleinen gemütlichen Cafes wo sie schon so oft alle zusammen saßen und über das Erlebte sprachen . Die vielen Händler die dort standen und ihre Waren anboten als wären sie aus reinem Gold.

" Mh Thora , dein Kuchen der Duftet aber gut !! Viel besser als meiner !

Mit einem leicht schüchternen Blick sah sie zu Thora rüber .

Und erzähl mir was hast du so getrieben die lange Zeit die wir uns nicht sahen ??

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 18:30 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2005 - 12:25
Beiträge: 841
Bilder: 30
Wohnort: Dübendorf
In der Wüste ist die Höhle los.....

Was zum Kuckuck haben die Bahro nur gemacht ??? Es ist heiss, kein Lüftchen weht und die Risse in der Erde lassen sie nur ans eine denken, was ist wenn sie ihre Freunde nie mehr sieht ??

überall vertrocknete Reste.... es ist unheimlich was die alles zu tun vemögen...

Ihr Reltolinkbuch hat sie beim letzten Sandsturm verloren, nun sucht Cathy bange nach der Spalte, ein Geier kreist hoch in den Lüften und kreischt unheimlich. Es schaudert sie und treibt an zum rennen.

Bald wird die Sonne am Horizont verschwinden und Cathy hat noch immer kein Unterschlupf gefunden. Die Nächte hier werden sehr kalt und es ist nicht einladend unter freien Himmel zu übernachten. Das Geheul der fremden Tiere , kein Brennholz zu finden um ein schützendes Feuer anzufachen...

All dies beschäftigt Cathy und sie geht ziehllos umher. Diese vertrockneten Reste hat sie doch schon mal gesehen ... genau diese ... am frühen Morgen als sie aus ihrer Ohnmacht erwachte.....

Wo waren ihre Freunde nur ??

_________________
Ehe Du über andere Menschen urteilst, zieh Dir seine Schuhe an und lauf seinen Weg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 18:55 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2005 - 23:45
Beiträge: 1028
Bilder: 27
"Schön hast du es hie, Sharie, wirklich..." murmelte Thora. Ihre Gedanken schweiften zurück...

Die letzten Wochen hatte sie allein verbracht, um ihre geheimen Forschungen in der City auszuwerten und die Vorbereitungen zu treffen. Sie wollte unbedingt den Geheimnissen des Schreibens auf den Grund gehen. An der Akademie hatte man sie offiziell mit der Begründung, nicht die nötige Reife und vor allem das Verantwortungsgefühl zu besitzen, abgelehnt. Sie hielt diese Gründe für einen Vorwand...man wollte unter sich sein und fürchtete vielleicht um die alten Traditionen.

Viele Tage hatte sie heimlich in der Bibliothek verbracht - meist zu nächtlicher Stunde - um die alten Bücher zu studieren. Sicher, sie konnte alle öffendlichen Bücher benutzen, aber diese hatten andere geschrieben. Was für ein Gefühl würde es sein, ein eigenes Buch zu schreiben? Nun endlich glaubte sie, genug zu wissen, um es zu versuchen. Die Vorbereitungen dafür hatte sie fast abgeschlossen...

Sie dachte an die Sätze aus Jatinos Buch...das Gleichgewicht muß da sein, beide Waagschalen müssen im Gleichgewicht sein...das eine ist mit dem anderen eng verbunden...wie sollte sie kontollieren, ob das, was sie schrieb, auch funktionierte?

Sie dachte an die langen Stunden in Gira, die sie in Gedanken versunken auf dem Felsen verbracht hatte. Feuer und Wasser...Gegensätze, die zusammengehören...dabei war sie nach Gira gelinkt, um die harten und widerstandsfähigen Pflanzen einzusammeln. Getrocknet und zerstoßen ergaben sie ein wohlschmeckendes Getränk. Sie hatte schon einmal versucht, diese Pflanzen auszugraben, um sie an eine andere Umgebung zu gewöhnen, doch die dicken Wurzeln reichten wohl tief in den Lavafels hinein...
Ein Geräusch schreckte Thora aus ihren Gedanken...

"Du träumst ja schon wieder", lachte Sharie. In angeregtem Gespräch vertieft bemerkte keiner, wie schnell die Zeit verging.Überracht sahen beide auf den leeren Kuchenteller, wo nur noch ein paar kleine Krümel zu sehen waren.das war leckker...

Wieder sah Thora zu den fernen Bergen...die großen Vögel...wo waren sie? Hatten sie an den Felswänden einen Horst? Vielleicht sogar Junge? Sie dachte an die Wüste, wo die Vögel nie landeten. Wie Roboter flogen sie immer in der gleichen Höhe und es war ihr bisher nie gelungen, das Leben dieser geheimnisvollen Vögel zu erforschen.

Die Freunde waren immer noch nicht da...sollte man sie nicht suchen gehen??


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 19:06 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Thora, bist du müde ?? Also wenn du möchtest dann kannst du dich ruhig ein bischen schlafen legen

Abermals schreckte Thora aus ihren Träumen hoch . Oftmals saß sie nur da , starte in die ferne und mal wolte zu gerne wissen was sie wohl gerade wieder ausheckte .

Thora , sag mal hast du seit gestern was von Cathy gehört !! Sie war in der Wüste und hatte mir gesagt das sie heute anreisen wolle . Eigentlich gegen Mittag aber ich habe bis jetzt noch nichts von ihr gehört !! Mache mir langsam Sorgen das ihr was zu gestoßen ist

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 21:02 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2005 - 23:45
Beiträge: 1028
Bilder: 27
Besorgt sah Thora auf den immer dunkler werdenden Himmel. Wenn Cathy verhindert wäre, hätte sie sicher eine Nachricht gesendet, überlegte sie. Wenn ihr nun wirklich etwas zugestoßen war... unruhig sah sie die Freundin an.

"Sharie, wir müssen etwas unternehmen", sagte sie entschlossen. "Ich werde sie suchen gehen. Vielleicht ist es besser, wenn du noch etwas auf die anderen wartest? Sollte ich in 24 Stunden nicht zurück sein, ist etwas nicht in Ordnung. Einverstanden"??


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2005 - 22:06 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2005 - 12:25
Beiträge: 841
Bilder: 30
Wohnort: Dübendorf
Uind wieder kommt ein Sandsturm auf.......

er umhült die Silouette des Mondes und spendet der Erde keinen deut mehr Licht...........

Cathy ist verzweifelt und hängt sich vors Gesicht ein Tuch um nicht zu viele Sandkörner einzuatmen

ein kleiner Fetzen Tuch hat sie vor kurzen an einem einsamen daliegenden Holzpfahl gefunden. Die Sonne hat das Zeichen schon ganz verbleicht und man kann nur ansatzweise erkennen was es ist....

Diese vertrochneten Reste haben die Bahro gestreut um mich auf die falsche fährte zu locken,denkt Cathy immer wieder... Kann das sein ??

_________________
Ehe Du über andere Menschen urteilst, zieh Dir seine Schuhe an und lauf seinen Weg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2005 - 08:51 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2005 - 12:25
Beiträge: 841
Bilder: 30
Wohnort: Dübendorf
Die Nacht war kalt und staubig, denn der Sandsturm hat sich nicht gelegt. Zusammengekauert sitzt Cathy im Sand und denkt an die wunderschönen Zeiten mit ihren Freunden.Ihr letztes gemeinsames Abenteuer ist noch nicht lange her.

Sie zogen zusammen in die Bibliotheke um Bücher zu erforschen. Thora hat wunderbaren Geschichten vorgelesen und die anderen lauschten ihr wie gebannt. Nur Cathy konnte nicht still dasitzen und zuhören. Immer wieder schweiften ihre Gedanken zu dem Fundstück das sie einige Tage zuvor ausgegraben hatte. Soll sie es ihnen erzählen?? Dieses wunderbare Buch von den Bahro, viele Seiten sind zerfallen von der feuchte in Ae'guera. Aber es beschreibt wie man den Weg findet zu ihnen!! Ein Geheimniss aus früheren Tagen, begraben und nie mehr auffindbar?? Nein Cathy glaubt das nicht...
Es lies ihr keine Ruhe und so zog sie einfach los ohne sich bei ihren Freunden zu verabschieden.
Ihr gedanke galt Yeesha , sie weiss sicher mehr darüber. So zog sie in die Wüste um sie zu finden. Aber in der Spalte war niemand. Zahndi war auch unauffindbar nur das unheimliche gekreisch war zu hören.
Sie begab sich an die Oberfläche und sah eine dunkle Gestalt davonhüpfen und rannte ihr nach. Da kam der erste Sandsturm und sie stolperte über einen Stein und zerbrach dabei ihre KI. Blindlings stolperte sie weiter und konnte nur schemmenhaft eine grosse dunkle Gestalt erkennen. Wer bist du??schrie sie so laut sie konnte. Nur ein bedrohliches raunen war zu hören.
Langsam liess der Sandsturm nach, die Umgebung war wieder sichtbar, aber was war das ?? War sie so lange gerannt?? Kein Stein war mehr zu sehen, kein Hügel, nur die kahle, leere, ausgetrocknete Wüste.
Cahty hatte genug von ihrem Abenteuer und wollte zurück in ihr Relto , aber das Buch hing nicht mehr an ihrem Gürtel.

Was hab ich nur getan ?? Wie soll ich nur zurückkehren?? Der Sand brennt in ihren Augen und der Mund ist ganz ausgetrocknet, die ganze Nacht hatte sie keine Ruhe und konnte nicht schlafen.
Und der Sandsturm treibt weiterhin sein Spiel.............

_________________
Ehe Du über andere Menschen urteilst, zieh Dir seine Schuhe an und lauf seinen Weg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2005 - 09:57 
Offline
Gründer - Founder
Gründer - Founder
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 - 21:49
Beiträge: 5276
Bilder: 192
Wohnort: NRW
Ok Thora , das wird wohl das beste sein !!Irgentwas stimmt hier nicht !
Ich werde noch ein wenig warten und hoffen das Locutus noch kommt . Derhat doch immer nee Idee was zu machen ist .


Sharie sah noch wie Thora sich weg linkte und begann dann vor lauter Unruhe aufzuräumen . Irgentwie musste sie ja eine Ablenkung finden .
Sie stellte alles auf ein tablett und war gerade drei Schritte richtung Haus gegangen als es laut schepperte . Das ganze Geschirr war ihr heruntergefallen, und lag nun in tausenden Teilen auf der Erde .

Oh nein ,nicht das auch noch !!

Mit einem unruhigem Zittern setzte sich Sharie wieder hin . Es hatte wohl kaum Zweck in diesem Zustand irgentwas zu tun .

_________________
Die Geschichte geht weiter denn das letzte Wort wurde noch nicht geschrieben Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2005 - 10:09 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2005 - 12:25
Beiträge: 841
Bilder: 30
Wohnort: Dübendorf
Immer wieder gehen ihr die Worte aus den gefundenen Buch durch den Kopf.
Hoor gah lahsah r'kotsah. .... oglahn jimah.
Wäre nur Sharie da um zu übersetzten !!!!
Warum hat sie ihnen nichts erzählt von diesem Buch ????

Langsam lichtet sich der Sturm und einzelne Sonnestrahlen kitzeln sie am Rücken. Wieder liegen vertrocknete Reste herum, was hat das zu bedeuten? In ihrer Not nimmt sie eine Handvoll und versucht sie zu zerkauen. Sie schmecken süsslich und eine wollige Wärme breitet sich aus. Ihr Durst ist wie verflogen.
Und plötzlich öffnen sich neue Aspekte. Die vertrockneten Reste geben ihr neue Lebenskraft. Durch einen Nebelschleier der sich vor ihren Augen ausbreitet sieht sie wieder einen der Bahro, diesmal nichts bedrohliches. Es hat denn anschein als weise er ihr den Weg. In eine unentliche Weite zeigt seine Hand, Richtung Sonne weisend. Ist das der Weg denn sie gehen muss ??
Langsam steht sie auf und versucht sich zu orientieren. In Weiter ferne erblickt sie weitere vertrocknete. Ihr Weg ist mühsam und nur langsam kommt sie voran, weil sie immer wieder im Sand versinkt.
Endlich hat sie was gefunden was sie vor dem Tode rettet. Voller Hoffnung schreitet sie weiter, immer den Resten nach und immer nimmt sie eine Handvoll davon mit.
Die Gegend verändert sich, vereinzelt liegen Steine und verdorrtes Gestrüpp herum.
In weiter Ferne erblickt sie ein Bild von sich und ihren Freunden und beginnt zu rennen. immer näher scheinen die Freunde zu kommen und plötzlich paff weg sind sie. Ein Trugbild !!!!
Die vertrockneten Reste liegen immer weiter auseinander und die unentlichkeit nimmt kein Ende.

Nie mehr wird sie ihren Freunden etwas vorenthalten. In der Gewissheit um ein paar Informationen ist sie in die Wüste gegangen. Nun wird sie wohl etwas ohne ihre Freunde dort verweilen müssen.

_________________
Ehe Du über andere Menschen urteilst, zieh Dir seine Schuhe an und lauf seinen Weg


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de