Aktuelle Zeit: 17.10.2018 - 14:58

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2006 - 14:18 
Offline
King - Queen
King - Queen
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2005 - 12:10
Beiträge: 920
Wohnort: Berlin
Die Gesellschaft

Manchmal fühlte sie sich nicht wohl bei dem was sie tat. Was sie tat passte nicht so recht zu ihr.
Welche Rolle spielte sie in dieser Gesellschaft, wenn es denn nur eine war?
Sie hatte eher das Gefühl, als ob sie mehrere Rollen spielte, je nachdem mit welchen Leuten sie zusammen war.

Aber war das was sie dabei tat etwas das sie gerne machte oder nicht? War das etwas, wo sie sich nur angepasst hatte und nie selbst gemacht hätte oder etwas das sie für sich entdeckt und gemocht hatte. Manchmal zumindest glaubte sie, dass es gegen ihre eigentliche Mentalität ging und sie somit nur eine Rolle spielte.

Doch was konnte man anderes tun? Es war zu schwierig, verlangte zuviel ab, gegen den Strom zu schwimmen. Individualisten schienen nur geringe Chancen in der großen Masse - dem Mainstream - zu haben und hatten daher nur wenige Möglichkeiten:
entweder man passte sich an und spielte seine Rolle, während man an anderen Stellen so wie in Wirklichkeit war oder man blieb Individualist, suchte sich andere Individualisten und pfiff auf den Mainstream.

Der Mainstream war einfach größer, man fand mehr Leute dort. Aber man verlor etwas vom wahren Sein, da man dort nur eine Rolle spielte.
Wenn man aber Individualist war, musste man damit klar kommen zu einer kleinen Gruppe zu gehören.

Rollen zu spielen kam ihr manchmal wie Lügen vor, aber sie glaubte das es nötig war, da man im Mainstream einfach besser vorankam.
Manchmal fühlte sie sich so individualistisch, dass sie glaubte irgendwie nicht in diese Gesellschaft zu passen, war aber auch daran lag, dass sie bisher noch nicht viele andere gleich - oder ähnlich gepolte Leute kennengelernt hatte.

In einer Gesellschaft gab es Untergruppen und je nachdem wo man war, musste man sich anpassen oder man würde nicht akzeptiert werden.
Und somit spielte jeder eine Rolle und log und gab etwas vor.
Sie musste sich also nicht zu sehr deswegen grämen, doch wirklich wohl fühlte sie sich dabei nicht.

Leider hatte sie nicht den Mut und die Kraft das zu ändern und natürlich wollte sie auch ihre Freunde nicht verlieren. Und so spielte sie weiter ihre Rolle.

_________________
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet

Hitana Mikoyan (SL) , Hitana Jadurian (GW)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de